Online-Supervision für NGOs in Flüchtlingslagern an den EU-Grenzen und an den Grenzen zur Ukraine

Seit September 2021 bietet ein vierköpfiges Psychotherapeut*innen-Team bei HEMAYAT Supervision über online Medien speziell für NGO’s in den griechischen Flüchtlingslagern und an den EU-Außengrenzen an. Das Betreuungszentrum HEMAYAT hat das online Pilotprojekt auf Grund der seit Jahren vor Ort anhaltenden extremen Notsituation ins Leben gerufen.

Im März 2022 wurde das Projekt für Betreuende von ukrainischen Kriegsflüchtlingen ausgeweitet.

Engagierte Unterstützer*innen vor Ort, teils Einzelkämpfer*innen, teils kleine NGO‘s, teils professionelle Betreuer*innen größerer NGO´s arbeiten an den EU-Außengrenzen mit allen Kräften daran, positive zwischenmenschliche Begegnungen und etwas Sicherheit nach der oftmals traumatischen Flucht zu ermöglichen. Dabei geraten sie oftmals an ihre eigenen Grenzen, denn sie sind selbst oft ehemals Geflüchtete, selbst von Traumatisierung betroffen und in einer prekären Lebenssituation. 

Die vier Supervisor*innen von HEMAYAT, Mag. Rok Habjan, Dr. Barbara Preitler, Dr. Andrea Scheutz, Mag. Barbara Winzely, sind auf die Behandlung von schwersttraumatisierten Menschen spezialisiert und verfügen über das Fachwissen und langjährige Praxiserfahrung in der interkulturellen Psychotherapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Konkret werden arbeitsbezogene Themen, Schwierigkeiten und Prozesse besprochen, die für die Helfenden vor Ort besondere Herausforderungen darstellen. Die Unterstützung erfolgt weiters im Bereich der Psychoedukation mit Schwerpunkt Trauma, und den damit oft verbundenen Folgen, wie zum Beispiel Suizidalidät und Depression. 

Neu ist dabei die Wahl des Kommunikationskanals: die Einheiten werden via Zoom durchgeführt. Manchmal muss aufgrund schlechter Internetverbindung auch auf ein anderes elektronisches Medium zurückgegriffen werden. Es wird im Einzel- und im Gruppensetting gearbeitet, teilweise werden auch dolmetsch-gestützte Supervisionen angeboten. Der Vorteil ergibt sich durch die rasche, flexible sowie stabile Verfügbarkeit der Unterstützung.

Nach den ersten vier Monaten steht fest, dass diese neue Art von „Hilfe für Helfende“ für weitere Projektpartner*innen ausgebaut werden könnte. „Für die Betroffenen bedeutet es immens viel, diese online Supervisionssitzungen zu haben“, so die einhellige Erfahrung des HEMAYAT-Supervisionsteams zum online Pilotprojekt.

Aktuelle Infos per E-Mail Button

HEMAYAT – Betreuungszentrum für
Folter- und Kriegsüberlebende

Sechsschimmelgasse 21
1090 Wien

Tel: +43 1 216 43 06
office [at] hemayat.org

Googlemaps Icon Hier finden Sie uns

Facebook Icon Hemayat auf Facebook

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr 8.00 – 13.00 Uhr
Di, Do 13.00 – 17.00 Uhr

 

Blumenbild